Fitnessparcours in Hochstetten entsteht bis Ende Juli

In diesen Tagen sind die Mitarbeiter des Bauhofs damit beschäftigt, einen Fitnessparcours im Bereich der Spielstraße in Hochstetten zu gestalten. Dort stand bisher seit dem vergangenen Jahr schon ein Trimm Dich-Gerät, das man zum Anlass genommen hatte, das Fitness-Angebot an dieser Stelle grundlegend zu erweitern. "Bei dieser Entscheidung spielte vor allem der Standort eine wichtige Rolle", so Bürgermeister Michael Möslang. "Der entstehende Fitness-Parcours liegt an einer sehr beliebten Jogging-Strecke, die im weiteren Verlauf auch am Baumlehrpfad entlang führt. Mit den neuen Fitness-Geräten erhalten die Sportlerinnen und Sportler ein zusätzliches Angebot, um sich zum Beispiel am Anfang eines Trainings aufzuwärmen." Der Parcours wird insgesamt sechs Geräte umfassen, deren Kosten sich auf rund 22.000 Euro belaufen, die dem Budget für routinemäßige Erneuerungs- und Unterhaltungsarbeiten an Spielplätzen entnommen werden. "Der Individualsport gewinnt kontinuierlich an Bedeutung", so Bürgermeister Möslang. "Wir möchten diesem Trend entgegenkommen und sind zuversichtlich, dass das Angebot rege genutzt wird - auch von älteren Kindern und Jugendlichen, die an der Spielstraße keine altersgerechten Geräte vorfinden."


"Unter den neu angeschafften Geräte sind beispielsweise ein Balanciergerät oder auch eine Station, an der man klettern kann", erzählt Bauhofleiter Ihsan Kormaz. "Wir kommen gut voran und werden bis Ende Juli mit allem fertig sein. Die Flächen müssen gründlich vorbereitet werden und ein besonderes Augenmerk wird auf dem Fallschutz liegen: Hier werden Gummimatten eingearbeitet beziehungsweise grober Kies aufgebracht." Der Fitnessparcours entsteht im Schatten zweier großer Bäume, außerdem wird nach Abschluss der Arbeiten eine Bank aufgestellt, auf der man sich nach dem Training ein wenig entspannen kann. Die Öffnungszeiten des Parcours richten sich nach denen der gemeindeeigenen Spielplätze - nach Einbruch der Dunkelheit darf er nicht mehr genutzt werden.